Karin Berger

© Maria Pia Stowasser

Regisseurin und Autorin

“Eine Markthalle auf dem jetzigen Parkplatz ist vollkommen unnötig. Wir haben den Naschmarkt! Sie wird störend zwischen den wunderbaren und einzigartigen Jugenstilensembles sein und den Blick auf das Ganze verhindern, Otto Wagner wird sich im Grab umdrehen.”

Interview


Ich würde Sie bitten sich kurz vorzustellen und Ihre Beziehung zum Naschmarkt zu beschreiben.

 
Seit etwa 30 Jahren wohne ich hier am Naschmarkt, ich bin freiberufliche Regisseurin von Dokumentarfilmenund Autorin. Als ich hierher zog kaufte ich am Markt Gemüse, Obst, Wein, Kräuter und damals auch noch Besen und Küchengeschirr. Nun kaufe ich dort fast nichts mehr. Ich spaziere immer noch gerne zwischen den Marktständen und vor allem über den großen freien Platz, den ich bisher recht selbstverständlich genossen habe. Man sieht viel Himmel – ein kleiner offener Raum mitten in einem dichtverbauten Gebiet. 

Wie stehen Sie zu der Idee der geplanten Markthalle am Naschmarkt Parkplatz?

Die Idee auf dem derzeitigen Parkplatz am Naschmarkt eine Markthalle zu errichten finde ich absolut falsch, sie hätte viele negative Folgen, für die AnrainerInnen, für das Stadtbild, für die Luft, für den Lärm. Eine Halle wird nicht gegen die Hitze wirken, außerdem wird sie eine neues Riesenwirtshaus wie der restliche Naschmarkt sein und den nächtlichen Lärm weiter verstärken. Und leise ist es hier ohnehin nicht, wir wohnen an der B1!Und: Ich fürchte um die Existenz und den Charme des Flohmarktes! Ich liebe ihn von Herzen. Einer der besten Europas! Er wurde zeitlich ja schon auf den frühen Nachmittag begrenzt und seine Atmosphäre damit sehr beschnitten, jeden Samstag ist er so schnell wieder vorbei. Was würde die Halle für den Flohmarkt bedeuten?

Was fehlt dem Naschmarkt Parkplatz aktuell aus Ihrer Sicht?

Dem Parkplatz fehlen Bäume, es fehlt Grün, es fehlt Wasser, es fehlen Aufenthaltsflächen im Freien. Ich finde das Sitzen auf den Steinsockeln des U-Bahn-Geländers ganz lässig,aber für längere Aufenthalte nicht so angenehm. 

Was wäre Ihnen bei einer Umgestaltung des Platzes wichtig?

Also klarerweise: Keine Markthalle. Ansonsten wäre mir wichtig, dass es eine gut und modern gestalteteFläche ist mit viel Grün, und viel Wasser, das ich fließen sehen kann. Das hätte einen großen Erholungswertfür alle, die dort hinkommen – es gibt dazu schon viele tolle Beispiele in anderen Städten.

Was soll verändert werde und was soll erhalten bleiben?

Die freie Fläche soll auf jeden Fall erhalten und ökologisch sinnvoll gestaltet werden. Wenn sie verbautwird ist sie weg für immer.  Sind wir doch froh dass wir sie haben!!!!!